Kein fächerübergreifendes Lernen möglich

Bildung

Seminar der Arbeitsgemeinschaft der sozialdemokratischen Frauen „G 8 und /oder G 9“

Nicht einmal 31% der Grundschüler des Landkreises Landshut sind in den vergangenen Schuljahren in das Gymnasium übergetreten. Niederbayern ist allgemein der Regierungsbezirk in Bayern mit der niedrigsten gymnasialen Übertrittsquote. Verursacht ist diese Tatsache auch durch lange Anfahrtswege. Aber hauptsächlich liegt es an der Verunsicherung und Unzufriedenheit der Eltern durch die Verkürzung der Schulzeit des Gymnasiums von 9 Jahren auf 8 Jahre.

Angelika Thiel, Mitglied des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft der sozialdemokratischen Frauen Niederbayern, organisierte wegen der großen Bedeutung des Themas im Landtagswahlkampf ein Seminar mit dem Titel „G8 und/oder G9“ in Ergolding. Als Seminarleiterin konnte Marion C. Winter, Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Bildung der SPD, gewonnen werden. Als Teilnehmende waren u.a. auch Frauen des SoFIA-Projekts der SPD anwesend.

„Lieber geht mein Kind auf die Realschule, als dass ich es den Stress des Gymnasiums auszusetze!“ oder „ Wenn mein Kind in die Realschule geht, muss es keinen langen Schulweg zurücklegen.“, so berichtete Angelika Thiel, wird immer wieder ihr gegenüber im Gespräch mit Elternteilen von Grundschulkindern argumentiert. Als Klassenelternsprecherin und Elternbeirätin des Maristengymnasiums Furth kommen ebenso sehr häufig Eltern mit ihren Nöten auf sie zu. Wobei sie überzeugt ist, dass das Maristengymnasium durch die geringe Schülerzahl bestmöglich die Gymnasiasten unterrichtet und sich intensiv um seine Schüler und Schülerinnen kümmert. Trotzdem verursacht das achtjährige Gymnasium, das sogennannte G8, nicht nur Stress bei den SchülerInnen sondern auch bei den Eltern und Lehrern. In der Mittelstufe haben die SchülerInnen bereits 32 – 35 Schulstunden plus täglich mehrstündige Hausaufgaben. Bei vielen kommt dann noch Nachhilfe hinzu. „250 Millionen Euro werden in Bayern für Nachhilfe ausgegeben und den Schülern bleibt meist keine Zeit mehr für Sport oder Musik als Ausgleich!“, fügt Angelika Thiel an.

Kurz zuvor hatten sich Marion C. Winter und Angelika Thiel bei einer Veranstaltung des BLLV (größter bayerischer LehrerInnenverband) mit Spitzenpolitikern über die aktuellen bildungspolitischen Einstellungen der bayerischen Parteien und ihre Reformvorschläge informiert. Kultusminister Spaenle hält am G8 fest, da er dieses durch die durchschnittliche Übertrittsquote von ca. 40% in Bayern, den Abiturnotendurchschnitt von 2,32 und zu 97% bestandenen Abitur 2013 in Bayern bestätigt sieht. „Auf die Kosten der Kinder, die nur von einer Prüfung auf die andere lernen. Das G9 ist nur auf acht Jahre komprimiert worden. Frontalunterricht wird weiter vollzogen und kein fächerübergreifendes Lernen wird ermöglicht. Dabei können die SchülerInnen keinen Spaß am Lernen entwickeln“, ist die Aussage von Angelika Thiel hierzu. „Die BayernSPD will eine Wahlmöglichkeit ab der Mittelstufe. Am Ende der 7. Klasse könnten dann die SchülerInnen wählen, ob die restliche Schulzeit schneller als G8 oder langsamer als G9 ablaufen soll.“

„ Im G9 würde es bis zum Abitur bei 30 Wochenstunden bleiben“, erklärt Marion C. Winter. „Mit einer gebundenen Ganztagesschule wäre das G8 sicherlich auch leichter zu meistern“, war sich Marcella Isleb, eine der jungen Seminarteilnehmerinnen, die noch ein G9-Abitur absolvierte, sicher. „Eine weitere Wahl zur 5. Klasse zwischen G8 und G9, wie es die Freien Wähler wollen, wird die Eltern noch mehr verunsichern“, äußerte Tuba Altuntas und fand einstimmige Bestätigung bei den anderen Seminarteilnehmerinnen.

Durch den regen Austausch der Erfahrungen und Informationen beim Seminar zwischen ehemaligen Abiturientinnen, Klassenelternsprecherin und Elternbeirätin, der Landesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft für Bildung der SPD, politisch aktiven SPD-Mitgliedern und teils Müttern, wurde das Seminar zu einer interressanten Veranstaltung. „Die einfache Rückkehr zum G9 würde nicht alle Probleme lösen. Der Frontalunterricht müsste abgelöst werden durch vermehrte Gruppenarbeiten und selbständiges Lernen. Wichtig wäre auch die Reduzierung der Schülerzahl pro Klasse“ , waren sich Marion C. Winter und Angelika Thiel am Ende des Seminars einig.

Foto: die Seminarteilnehmerinnen von li. nach re.
1. Reihe: Hanane Mafki, Marion C. Winter, Tuba Altuntas, Filiz Cetin und Angelika Thiel.
2. Reihe: Karin Hagedorn, Marcella Isleb und Michaela Stangl

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001672588 -

Schaukasten Ergoldsbach



15.04.2023: SPD JHV mit Neuwahlen & Delegiertenwahlen , 18.00 Uhr, Gasthof Dallmaier.


06.08.2021: SPD JHV mit Neuwahlen & Delegiertenwahlen , 19.00 Uhr, Gasthof Dallmaier.


07.03.2020: SPD Abschlussveranstaltung mit Christian Ude , 18.30 Uhr, Gasthof Dallmaier.


20.01.2020: SPD OV Auftaktveranstaltung für Gemeindewahlen , 19.00 Uhr, Gasthof Dallmaier.


27.12.2019: SPD Winterwanderung, 18.00 Uhr Treffpunkt beim Rathaus Ergoldsbach. Anschliessend Essen im Sportheim Neufahrn zusammen mit den Nachbarvereinen Rottenburg, Hohenthann und Neufahrn. 


07.12.2019: SPD OV Ergoldsbach Wahlthemenveranstaltung 9.30 -13.00 Uhr, Schloss Neufahrn. 


 

Suchen

 

Besucherzähler

Besucher:1672589
Heute:43
Online:1
 

Aktuelle-Artikel

 

Termine SPD Kreisverband

Alle Termine öffnen.

25.02.2024, 15:00 Uhr 16. Preis-Schafkopfturnier des SPD Ortsvereins Altdorf

26.02.2024, 14:00 Uhr Bauausschuss

04.03.2024, 14:00 Uhr Kreisausschuss (Haushalt)

11.03.2024, 14:00 Uhr Kreistag (Haushalt)

18.03.2024, 14:00 Uhr Umweltausschuss

18.04.2024, 19:00 Uhr Bürgergespräch Europa: Was bringt mir Europa? (Ortsverein Neufahrn)

22.04.2024, 13:30 Uhr Fraktionsführerbesprechung

23.04.2024, 14:00 Uhr Bauausschuss

25.04.2024, 14:00 Uhr Verwaltungsrat LAKUMED

29.04.2024, 14:00 Uhr Kreisausschuss

06.05.2024, 14:00 Uhr Jugendhilfeausschuss

13.05.2024, 14:00 Uhr Kreistag

13.05.2024, 16:00 Uhr Aktion "Bahnhof barrierefrei" des Ortsvereins Neufahrn

14.05.2024, 14:00 Uhr Verwaltungsrat LAKUBAU

25.05.2024, 15:00 Uhr Minigolfturnier des Ortsvereins Neufahrn mit Verlosung

12.06.2024, 08:30 Uhr Fraktionsführerbesprechung

12.06.2024, 14:00 Uhr Bauausschuss

17.06.2024, 14:00 Uhr Kreisausschuss

24.06.2024, 14:00 Uhr Wirtschaftsausschuss

26.06.2024, 14:00 Uhr Umweltausschuss

29.06.2024, 16:00 Uhr Beachvolleyballturnier des Ortsvereins Neufahrn in Kooperation mit dem TSV Neufahrn

09.07.2024, 08:30 Uhr Fraktionsführerbesprechung

11.07.2024, 14:00 Uhr Verwaltungsrat LAKUMED

15.07.2024, 14:00 Uhr Kreisausschuss

16.07.2024, 14:00 Uhr - 17.07.2024 Bauausschuss

22.07.2024, 14:00 Uhr Kreistag

12.09.2024, 08:30 Uhr Fraktionsführerbesprechung

17.09.2024, 14:00 Uhr Rechnungsprüfungsausschuss

18.09.2024, 14:00 Uhr Bauausschuss

23.09.2024, 14:00 Uhr Kreisausschuss

24.09.2024, 14:00 Uhr Verwaltungsrat LAKUBAU

30.09.2024, 14:00 Uhr Verwaltungsrat LAKUMED

01.10.2024, 14:00 Uhr Rechnungsprüfungsausschuss

02.10.2024, 14:00 Uhr Wirtschaftsausschuss

06.10.2024, 15:00 Uhr Führung durch das Heimatmuseum (Ortsverein Neufahrn)

07.10.2024, 13:30 Uhr Fraktionsführerbesprechung

08.10.2024, 14:00 Uhr Rechnungsprüfungsausschuss

14.10.2024, 14:00 Uhr Kreistag

15.10.2024, 14:00 Uhr Rechnungsprüfungsausschuss

16.10.2024 Bereisung (ganztags)

22.10.2024, 14:00 Uhr Rechnungsprüfungsausschuss

02.11.2024, 14:00 Uhr Verwaltungsrat LAKUMED

05.11.2024, 14:00 Uhr Rechnungsprüfungsausschuss

06.11.2024, 08:30 Uhr Fraktionsführerbesprechung

11.11.2024, 14:00 Uhr Kreisausschuss

12.11.2024, 14:00 Uhr Rechnungsprüfungsausschuss

13.11.2024, 14:00 Uhr Umweltausschuss (Haushalt)

18.11.2024, 14:00 Uhr Jugendhilfeausschuss (Haushalt)

19.11.2024, 14:00 Uhr Rechnungsprüfungsausschuss

20.11.2024, 14:00 Uhr Verwaltungsrat LAKUBAU

25.11.2024, 14:00 Uhr Wirtschaftsausschuss

26.11.2024, 14:00 Uhr Rechnungsprüfungsausschuss

28.11.2024, 14:00 Uhr Bauausschuss (Haushalt)

04.12.2024, 08:30 Uhr Fraktionsführerbesprechung

09.12.2024, 14:00 Uhr Kreisausschuss

16.12.2024, 13:00 Uhr Kreistag (Jahresabschluss)

Alle Termine

 

Nachrichten von WebSozi News

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

11.02.2024 12:28 Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz
Die FDP blockiert das Gesetz kurz vor den wichtigen Verhandlungen auf EU-Ebene. Damit schwächt sie die Wirtschaft und verspielt Deutschlands Vertrauen in Europa, sagt Dagmar Schmidt. „Viele deutsche Unternehmen haben auf das europäische Lieferkettengesetz gehofft. Die FDP setzt durch ihre Ablehnung Deutschlands Vertrauen in Europa aufs Spiel. Im Gegensetz zu Hubertus Heil, der Kompromisse zu… Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz weiterlesen

11.02.2024 12:26 Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen
Das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf zur Anpassung der Mindeststrafen des § 184b StGB beschlossen. Mit diesem Gesetz wollen wir die Strafverschärfung für den Besitz von Missbrauchsdarstellungen von Kindern beibehalten und gleichzeitig die Ressourcen besser auf die Verfolgung von tatsächlichen Sexualstraftätern konzentrieren. „2021 haben wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder die Strafen für… Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de