Glückwünsche für drei Altersjubilare

Ortsverein

SPD gratulierte und würdigte Lebensleistung von Weggefährten

Altdorf: Drei Altersjubilaren, die schon Jahrzehnte lang Mitglied der Sozialdemokraten sind, gratulierte der SPD-Ortsverein, der hierzu Helga Müller (75), Friedolin Selzer (75) und Dr. Hans Schwarz (70) in das „Brotzeit“-Cafe eingeladen hatte. Vorsitzender Hans Seidl übermittelte hierbei nicht nur die Glückwünsche des Ortsvereins, sondern stellte auch die langjährige Treue der Jubilare zur Sozialdemokratie heraus. Auf 140 Jahre Mitgliedschaft in der Partei kommen diese drei Jubilare.

Zu dieser Gratulationscour war auch die stellvertretende Landrätin Christel Engelhard erschienen, die erklärte, dass der Landkreis Landshut eine steigende Einwohnerzahl verzeichne, aber alljährlich auch mehr Senioren habe. Die Politik müsse daher ihren Fokus auch mehr auf die ältere Generation richten. Erfreulich sei, dass es im Landkreis Landshut inzwischen ein großes Netz von Senioren- und Pflegeheimen gebe, in denen ältere Mitbürger umsorgt leben können.

Die Senioren müssen von der Gesellschaft ernstgenommen werden, betonte 2.Bürgermeister Georg Wild. Dabei würdigte er die Lebensleistung und Erfahrung der Geehrten, die in den Nachkriegsjahren mitgeholfen haben, Deutschland wieder aufzubauen und zum heutigen Wohlstand zu verhelfen. Mit einem geschärften Blick würden die Senioren auch der sich rasant verändernden Gesellschaft begegnen, die oft dem „Jugendwahn“ verfallen ist.

„Geborgenheit, Zufriedenheit und durchaus noch gebraucht zu werden“, das ist das ersehnte Glück der Senioren, gab Georg Wild weiter zu verstehen. Daher bemühe sich auch die Marktgemeinde, hier den Senioren ein zeitlich langes Verbleiben in der vertrauten Wohnung oder im eigenen Haus zu ermöglichen. Dazu gehören ein gutes ÖPNV-Angebot, nahe Arztpraxen und Apotheken, sichere Wege und Straßen sowie der Schutz vor Kriminalität.

Aus der Sicht seiner kommunalpolitischen Verantwortung strebt der SPD-Ortsverein stets das Bestmögliche für die Senioren an, versprach Hans Seidl, damit sich diese in ihrer Heimatgemeinde weiterhin wohlfühlen. Altdorf hat zwei Seniorenheime, in denen ältere Mitbürger, die zu Hause ihren wohlverdienten Lebensabend nicht mehr verbringen können, gut betreut werden.

Bild: Stellvertretende Landrätin Christel Engelhard, 2.Bürgermeister Georg Wild und SPD-Ortsvorsitzender Hans Seidl gratulierten Helga Müller (vorne Bildmitte), Friedolin Selzer und Dr. Hans Schwarz im Beisein ihrer Ehegattin  

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001225461 -

Schaukasten Ergoldsbach

 


07.03.2020: SPD Abschlussveranstaltung mit Christian Ude , 18.30 Uhr, Gasthof Dallmaier.


20.01.2020: SPD OV Auftaktveranstaltung für Gemeindewahlen , 19.00 Uhr, Gasthof Dallmaier.


27.12.2019: SPD Winterwanderung, 18.00 Uhr Treffpunkt beim Rathaus Ergoldsbach. Anschliessend Essen im Sportheim Neufahrn zusammen mit den Nachbarvereinen Rottenburg, Hohenthann und Neufahrn. 


07.12.2019: SPD OV Ergoldsbach Wahlthemenveranstaltung 9.30 -13.00 Uhr, Schloss Neufahrn. 


 

Suchen

 

Besucherzähler

Besucher:1225462
Heute:23
Online:5
 

Aktuelle-Artikel

 

Nachrichten von WebSozi News

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

Ein Service von info.websozis.de