Eine Erfolgsgeschichte, die weitergehen muss

Kreistagsfraktion

MdL Ruth Müller mit Peter Forstner und Anja König im Gespräch beim Jugendsozialwerk

SPD-Politiker*innen besuchen Jugendsozialwerk Landshut

Hinter dem sperrigen Begriff „Berufseinstiegsbegleitung“ verbirgt sich eine Erfolgsgeschichte, die jungen Menschen seit über einem Jahrzehnt Berufs- und Entwicklungschancen bietet. Doch die Fortsetzung der Geschichte ist derzeit wieder in Gefahr, berichtete der Leiter des Katholischen Jugendsozialwerks Landshut, Ludwig Weber der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Ruth Müller, die zusammen mit den beiden Fraktionsvorsitzenden aus Stadt und Landkreis Landshut, Anja König und Peter Forstner, zu Gast war. Zusammen mit der Leiterin des Bereichs Berufseinstiegsbegleitung, Sandra Huber, schilderte Ludwig Weber die aktuelle Entwicklung: „Wenn im Bayerischen Staatshaushalt ab dem Haushaltsjahr 2022 keine weiteren Mittel zur Verfügung gestellt werden, können ab September 2022 keine förderungsbedürftigen Jugendlichen mehr von der Berufseinstiegsbegleitung profitieren. Die Ausbilder, Techniker, Fachwirte und Sozialpädagogen, die als Berufseinstiegsbegleiter im engen Schulterschluss mit den Förder- und Mittelschulend den Schülern, Eltern und Ausbildungsbetrieben stehen, helfen den Jugendlichen einen Schulabschluss zu erreichen und sich beruflich zu orientieren. Sie unterstützen bei der passgenauen Vermittlung für eine Ausbildungsstelle. Bei Bedarf sichern sie den Ausbildungserfolg durch eine aktive Betreuung bis über die Probezeit hinaus. Dieses langfristige Einzelcoaching leistet so nur die Berufseinstiegsbegleitung.“ „Nicht jeder Schulabsolvent hat ein Elternhaus, das Wert auf gute Bildung legt oder ist oft auch von der persönlichen Reife noch nicht so entwickelt, um selbständig einen Ausbildungsplatz zu finden und die Ausbildung dann auch durchzuziehen“, machte Sandra Huber deutlich. „Wir sind froh, dass es diese Unterstützungsmöglichkeit gibt, denn sie spart letzten Endes Folgekosten für uns in den Kommunen“, machte die Fraktionsvorsitzende der SPD im Landshuter Stadtrat Anja König, deutlich. „Wir wissen doch auch, dass die letzten zwei Schuljahre für die Jugendlichen alles andere als einfach waren“, so der Fraktionsvorsitzende der SPD im Landshuter Kreistag, Peter Forstner. Umso unverständlicher sei es, dass nun genau an dieser Stelle gespart werden soll. „Und gleichzeitig will die Staatsregierung das Jahr 2022 zum „Jahr der Jugend“ machen“, berichtete Ruth Müller, MdL aus dem Bayerischen Landtag. Hier gehe es mehr um Symbolpolitik und schöne Slogans statt um konkrete Hilfen und Maßnahmen, ärgert sich die Abgeordnete. „Eigentlich hatten wir gedacht, dass nach der Aufregung im letzten Jahr, als die Mittel gestrichen werden sollten, erkannt worden sei, welch wichtige Arbeit im Rahmen der Berufseinstiegsbegleitung geleistet werde“, so Müller. Erst durch einen interfraktionellen Haushaltsantrag im Frühjahr 2021 konnte die Fortführung der Maßnahme gesichert werden. „Damit können rund 3.500 Jugendliche in ganz Bayern gefördert und unterstützt werden, wenn für sie der Schritt ins Berufsleben beginnt“, rechnete Ludwig Weber vor. „Die Eingliederung in eine Berufsausbildung ist damit eine Investition in die Zukunft der jungen Menschen, aber auch ein wichtiger Beitrag für die Fachkräftesicherung in handwerklichen und gewerblichen Berufen in unserem Land“, bekräftigt Müller die positive Wirkung dieses Projekts.

Um die Finanzierung der Berufseinstiegsbegleitung dauerhaft zu sichern, hat die BayernSPD-Landtagsfraktion einen interfraktionellen Antrag in den Haushaltsausschuss eingebracht, über den Mitte November abgestimmt wurde. Der Antrag wurde von den Regierungsparteien abgelehnt. Für Ruth Müller eine herbe Enttäuschung: „Die Berufseinstiegsbegleitung ist eine wegweisende Maßnahme, damit Jugendlichen der erfolgreiche Übergang von der Schule zur Ausbildung und in das Berufsleben gelingen kann. Das Verhalten unserer Regierungsparteien ist erschütternd und zeigt das Desinteresse an den eigentlichen Bedürfnissen der jungen Menschen. Wir fordern finanzielle Sicherheit für die Träger der Berufseinstiegsbegleitung, damit die Fördermaßnahmen in den kommenden Jahren fortgeführt werden können. Dass CSU und Freie Wähler nicht bereit sind, sich zu den Kosten zu bekennen und notwendige Gelder zuzusichern, ist enttäuschend. Wir fordern endlich Klarheit und vor allem Einsatz von der Staatsregierung: Die notwendigen Finanzmittel müssen zur Verfügung gestellt werden!“

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001390026 -

Schaukasten Ergoldsbach


06.08.2021: SPD JHV mit Neuwahlen & Delegiertenwahlen , 19.00 Uhr, Gasthof Dallmaier.


07.03.2020: SPD Abschlussveranstaltung mit Christian Ude , 18.30 Uhr, Gasthof Dallmaier.


20.01.2020: SPD OV Auftaktveranstaltung für Gemeindewahlen , 19.00 Uhr, Gasthof Dallmaier.


27.12.2019: SPD Winterwanderung, 18.00 Uhr Treffpunkt beim Rathaus Ergoldsbach. Anschliessend Essen im Sportheim Neufahrn zusammen mit den Nachbarvereinen Rottenburg, Hohenthann und Neufahrn. 


07.12.2019: SPD OV Ergoldsbach Wahlthemenveranstaltung 9.30 -13.00 Uhr, Schloss Neufahrn. 


 

Suchen

 

Besucherzähler

Besucher:1390027
Heute:50
Online:3
 

Aktuelle-Artikel

 

Termine SPD Kreisverband

Alle Termine öffnen.

31.01.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreisausschuss -HH-

21.02.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Bauausschuss

07.03.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreisausschuss -HH-

09.03.2022, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Fraktionssitzung

14.03.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreistag HH

15.03.2022, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Sitzung des LAVV

16.03.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Wirtschaftsausschuss

18.03.2022, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Verwaltungsrat LAKUMED

21.03.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreistag -HH-

23.03.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Umweltausschuss

28.03.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Bauausschuss

02.05.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreisauschuss

09.05.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Bauausschuss

16.05.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreistagssitzung

30.05.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Jugendhilfeausschuss

20.06.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreisausschuss

22.06.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Bauausschuss

27.06.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Wirtschaftsausschuss

30.06.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Umweltausschuss

07.07.2022, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Sitzung des LAVV

18.07.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreisausschuss

21.07.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Bauausschuss

25.07.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreistagssitzung

19.09.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Wirtschaftsausschuss

21.09.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreisausschuss

26.09.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Bauausschuss

17.10.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreistagssitzung

24.10.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Bauausschuss

14.11.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreisausschuss

16.11.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Umweltausschuss -HH-

21.11.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Bauausschuss -HH-

23.11.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Jugendhilfeausschuss -HH-

28.11.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Wirtschaftsausschuss

06.12.2022, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Sitzung des LAVV

12.12.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreisausschuss

19.12.2022, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreistag -Jahresabschluss-

Alle Termine

 

Nachrichten von WebSozi News

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von info.websozis.de