Ein Diener der Partei und der kommunalen Selbstverwaltung

Allgemein

Landkreis-SPD gratuliert Josef Sehofer zum 80. Geburtstag

„Es gibt nur wenige Funktionen in der SPD auf Landkreis- und Ortsebene, die Josef Sehofer nicht wahrgenommen hat“ stellt die Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Ruth Müller bei einem Blick in die Unterlagen des SPD-Kreisverbands fest. Dass es Unterlagen zur Gründung des SPD-Kreisverbands im Jahr 1972 überhaupt gibt, ist auch dem damaligen Pressewart Josef Sehofer zu verdanken, der am 14. Januar seinen 80. Geburtstag feiern konnte und seit 52 Jahren der SPD angehört.

Denn 1971 beschlossen die drei SPD-Kreisverbände Rottenburg, Landshut und Vilsbiburg, sich nach der Gebietsreform 1972 zu einem gemeinsamen Kreisverband zusammenzuschließen, um innerhalb der kommunalen Grenzen eine Organisation zu bilden. Fast 30 Jahre übte Josef Sehofer das Amt des Pressesprechers der SPD im Landkreis Landshut aus und übernahm auch für zwei Jahre das Amt des SPD-Kreisvorsitzenden. Gleich bei der ersten Kreistagswahl des noch jungen Landkreises Landshut wurde Josef Sehofer in den Kreistag gewählt und gehörte diesem 36 Jahre – bis zum Jahr 2008 an. Sechs Jahre (1991 – 1997) lang setzte er politische Wegmarken bei Haushaltsreden, der Verwendung der Finanzmittel und bei Weichenstellungen für den Landkreis als Fraktionsvorsitzender im Kreistag. Und als er 1996 für zwölf Jahre zum ersten Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Altdorf gewählt wurde, hat er sich beispielsweise für eine Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur stark gemacht.

„Man kann sich heute gar nicht mehr vorstellen, wie es war, als der gesamte Schwerlast- und Pendelverkehr der B299 durch unsere Marktgemeinde führte“, erinnert sich Josef Sehofer an das Projekt der Altdorfer Umfahrung. „Für Josef Sehofer war es immer eine Selbstverständlichkeit, seine Talente und sein Wissen der Partei zur Verfügung zu stellen“, so Ruth Müller, MdL. Unzählige Kreiskonferenzen hat er geleitet, begleitet und medial vermarktet. Für die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus ist er heute noch aktiv, ebenso für seinen SPD-Ortsverein.  Als Delegierter war er stets an konstruktiven Debatten bei Neuwahlen oder personellen Weichenstellungen beteiligt und scheute sich auch nicht, den jeweiligen Bundes- oder Landesvorsitzenden der Sozialdemokratie mitzuteilen, wenn die aktuelle Politik eine Richtungsänderung benötigte.

„Übel genommen hat man mir das wohl nie, denn sonst hätte ich nicht letztes Jahr die Georg-von-Vollmer-Medaille des BayernSPD-Landesverbands durch Markus Rinderspacher, MdL und Vizepräsident des Bayerischen Landtags, verliehen bekommen“, schmunzelt Sehofer. „Gerne wären alle Deine Nachfolger in den Parteiämtern heute zum Gratulieren gekommen“, stellte Fraktionsvorsitzender Peter Forstner fest. Aber aufgrund der aktuellen Corona-Situation habe man sich entschieden, lediglich mit der Kreisvorsitzenden Ruth Müller, MdL und dem aktuellen Fraktionsvorsitzenden der SPD im Landshuter Kreistag, Peter Forstner zu gratulieren und sich für seinen jahrzehntelangen Einsatz bei Josef Sehofer für die Partei und die kommunale Selbstverwaltung zu bedanken.

Hans Seidl, Vorsitzender des Heimat- und Museumsvereins Altdorf, bedankte sich bei Josef Sehofer für die jahrelange Pressearbeit, die dieser für den Verein geleistet hat: „Sepp hat mit seinem vollendeten Schreibstil dazu beigetragen, dass die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins für viele Jahre bestmöglich aufgestellt war.“ Und Ortsvereinsvorsitzender Hans Wagner fasste den Dank in seiner Gratulation so zusammen: „Sepp war 50 Jahre das Gesicht, das Herz und das Hirn der Altdorfer SPD!“

Peter Forstner hatte auch noch ein passendes Geschenk für den leidenschaftlichen Gärtner dabei, in dessen Garten unzählige Obstbäume bald wieder blühen: Honig aus seinem Geburtsort Winklsaß, aus der Gemeinde, in der auch der Vater des Jubilars als parteiloser Bürgermeister (1960 bis 1978) kommunalpolitisch gewirkt hat.

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001306625 -

Schaukasten Ergoldsbach

 


07.03.2020: SPD Abschlussveranstaltung mit Christian Ude , 18.30 Uhr, Gasthof Dallmaier.


20.01.2020: SPD OV Auftaktveranstaltung für Gemeindewahlen , 19.00 Uhr, Gasthof Dallmaier.


27.12.2019: SPD Winterwanderung, 18.00 Uhr Treffpunkt beim Rathaus Ergoldsbach. Anschliessend Essen im Sportheim Neufahrn zusammen mit den Nachbarvereinen Rottenburg, Hohenthann und Neufahrn. 


07.12.2019: SPD OV Ergoldsbach Wahlthemenveranstaltung 9.30 -13.00 Uhr, Schloss Neufahrn. 


 

Suchen

 

Besucherzähler

Besucher:1306626
Heute:22
Online:3
 

Aktuelle-Artikel

 

Termine SPD Kreisverband

Alle Termine öffnen.

18.05.2021, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Bauausschuss - Kreistag

09.06.2021, 08:30 Uhr - 10:30 Uhr Fraktionsführerbesprechung - Kreistag

16.06.2021, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Jugendhilfeausschuss

21.06.2021, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Wirtschaftsausschuss - Kreistag

Alle Termine

 

Nachrichten von WebSozi News

09.05.2021 18:27 AUS RESPEKT VOR DEINER ZUKUNFT
Wir wollen ein starkes, soziales Land für uns alle – mit Respekt voreinander und ein „Füreinander“ in ganz Europa. Zukunft wird jetzt gemacht. Wie wir morgen leben, entscheidet sich hier und jetzt. Wir sehen gerade: Eine starke Gesellschaft für alle, ein zupackender und effektiver Staat, öffentliche Investitionen in Infrastruktur, Wissenschaft und Forschung, eine kraftvolle Wirtschaft,

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

07.05.2021 07:23 Bullmann: Europa braucht einen neuen Sozialvertrag – der Sozialgipfel in Porto könnte den Anfang machen
Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: „Der Sozialgipfel in Portoist das

06.05.2021 09:33 Für starke Betriebsräte
Heute behandelt der Deutsche Bundestag das Betriebsrätemodernisierungsgesetz in erster Lesung. Mit dem Gesetz soll die Gründung von Betriebsräten einfacher und sicherer werden. Mitarbeitende, die einen Betriebsrat gründen wollen, werden früher geschützt. Mitbestimmungsrechte werden ausgeweitet und digitale Betriebsratsarbeit geregelt. „Wenn Beschäftigte sich zusammenschließen, einen Betriebsrat gründen und durch Tarifverträge geschützt sind, meistern sie Strukturveränderungen und Krisen

02.05.2021 21:55 Gefährdung der Pressefreiheit geht auch auf das Konto der AfD
Zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai zeigen sich die stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Dirk Wiese und Katja Mast beunruhigt über zunehmde Gewalt gegen Medienschaffende. Dirk Wiese, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion: „Die Pressefreiheit in Deutschland ist ein hohes und schützenswertes Gut. Deshalb ist sie auch im Grundgesetz verankert. Übergriffe auf Journalisten sind in keiner Weise akzeptabel. Die zunehmende

Ein Service von info.websozis.de