Dankbar auf politische Zusammenarbeit zurückgeblickt

Kreisvorstand

Dank für viele Jahre in der Kreistagspolitik an Gerhard Babl, Christel Engelhard, Sigi Kaschel und Arno Wolf

SPD-Kreisverband verabschiedet ausgeschiedene Kreistagskollegen

Zu einem Abschieds- und Danke-Essen hatte die SPD im Landkreis Landshut die Kandidaten und Kandidatinnen zur Kreistagswahl 2020 eingeladen und in diesem Rahmen auch die ausgeschiedenen Kreisräte verabschiedet. Pandemiebedingt konnte diese Veranstaltung erst jetzt stattfinden und bei einem lauen Sommerabend genossen die Sozialdemokraten sichtlich das gemeinsame Essen und das Gespräch. Beides Sachen, die lange Zeit selbstverständlich waren, wie Kreisvorsitzende Ruth Müller, MdL bei der Begrüßung im Garten von Bürgermeisterin Sibylle Entwistle deutlich machte. „Im Wahlkampf haben wir uns nahezu täglich gesehen – und dann war es wie abgeschnitten. Schön, dass wir uns jetzt wieder alle gesund treffen“.

 

In diesem stimmungsvollen Ambiente wurden auch vier Kreisräte verabschiedet, die im Landkreis zum Teil jahrzehntelang politische Verantwortung übernommen hatten. Gemeinsam mit den beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden Bürgermeister Peter Forstner und stellvertretendem Landrat Sebastian Hutzenthaler bedankte sich die Kreisvorstandschaft und die Kreistagsfraktion bei Gerhard Babl, Christel Engelhard, Sigi Kaschel und Arno Wolf mit einem Fotobuch, in dem viele gemeinsame Erlebnisse und Stationen festgehalten sind. Gerhard Babl, der auch 18 Jahre Bürgermeister der Marktgemeinde Velden war, gehörte dem Kreistag 24 Jahre an und war vor allem in den Bau-Ausschüssen und im Rechnungsprüfungsausschuss tätig. Christel Engelhard, die auch dreimal als Landrätin kandidierte, war ebenfalls 24 Jahre Kreisrätin, davon auch zwölf Jahre stellvertretende Landrätin und in ihrer Heimatgemeinde Altdorf ehrenamtlich als Marktgemeinderätin und stellvertretende Bürgermeisterin tätig. „Mit Dir gab es zum ersten Mal in der Geschichte des Landkreises eine Frau als Stellvertreterin und Du hast es verstanden, das soziale Gesicht des Landkreises Landshut bei vielen Veranstaltungen zu repräsentieren“, bedankte sich Müller bei ihrer Vorgängerin als Kreisvorsitzende. Sigi Kaschel aus Geisenhausen rückte 2018 in den Kreistag nach und brachte seine Wirtschaftskompetenz und sein umfangreiches Wissen aus der Geisenhausener Kommunalpolitik gewinnbringend in die Fraktion ein. Arno Wolf, der auf Platz 70 der Kreistagsliste antrat, wurde nach 36 Jahren ehrenamtlicher Kreistagstätigkeit verabschiedet. 18 Jahre prägte er als Bürgermeister das Gesicht von Pfeffenhausen und ist durch seine vielfältige Vereinsarbeit – vom Wanderverein bis zum Freundeskreis Nowosibirsk – im ganzen Landkreis als „roter Wolf“ bekannt. „Auch Deine Fachkompetenz im Bauausschuss und in kommunalpolitischen Angelegenheiten wird uns fehlen“, bedankte sich Sebastian Hutzenthaler bei Wolf, der von Platz 70 auf Platz 18 „vorgehäufelt“ wurde.

 

Die beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden Peter Forstner und Sebastian Hutzenthaler ließen es sich nicht nehmen, sich auch bei der Landratskandidatin Ruth Müller, MdL für ihren engagierten Wahlkampf zu bedanken. „Dir hat man immer angemerkt, dass Dir der Wahlkampf Spaß gemacht hat und das hat uns alle motiviert“. Auch wenn die SPD bei der Kommunalwahl aufgrund des allgemeinen Trends Stimmen verloren habe, sei der Zusammenhalt und die Unterstützung der Kandidaten über den ganzen Landkreis hinweg hervorragend gewesen, bedankte sich Peter Forstner bei allen, die sich in der Kommunalwahl engagiert hatten.

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001291834 -

Schaukasten Ergoldsbach

 


07.03.2020: SPD Abschlussveranstaltung mit Christian Ude , 18.30 Uhr, Gasthof Dallmaier.


20.01.2020: SPD OV Auftaktveranstaltung für Gemeindewahlen , 19.00 Uhr, Gasthof Dallmaier.


27.12.2019: SPD Winterwanderung, 18.00 Uhr Treffpunkt beim Rathaus Ergoldsbach. Anschliessend Essen im Sportheim Neufahrn zusammen mit den Nachbarvereinen Rottenburg, Hohenthann und Neufahrn. 


07.12.2019: SPD OV Ergoldsbach Wahlthemenveranstaltung 9.30 -13.00 Uhr, Schloss Neufahrn. 


 

Suchen

 

Besucherzähler

Besucher:1291835
Heute:12
Online:2
 

Aktuelle-Artikel

 

Nachrichten von WebSozi News

04.03.2021 20:07 Keine zusätzliche Besteuerung von Renten aus versteuertem Einkommen
Derzeit sind zwei Verfahren beim Bundesfinanzhof (BFH) zur Doppelbesteuerung von Altersrenten anhängig. Im Laufe der kommenden Monate ist mit den Entscheidungen zu rechnen. „Wir werden keine Doppelbesteuerung zulassen. Ob Doppelbesteuerung aber vorliegt, ist eine Frage der Mathematik und der Berücksichtigung von Berechnungsgrundlagen: Gehört zum Beispiel der Grundfreibetrag und der Werbungskostenpauschbetrag zur Berechnungsgrundlage der steuerfrei zufließenden

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

Ein Service von info.websozis.de